Monatsarchiv für April 2011

besuch an der fachmesse

Sophie am 15. April 2011

Letzten Samstag sind Birgit (Rosenduft und Maschenzauber) und ich zusammen nach Köln an die Fachmesse „Hobby und Handarbeit“ gefahren, um uns die neuen Garne der Wintersaison 2011/12 anzuschauen. Wie immer ist ein Tag Kölner Messe viel zu kurz, um wirklich alles zu begutachten. Einige Eindrücke konnten wir aber doch mitnehmen:


Strickmäntel sind wieder (oder noch?) absolut im Trend! Mit dicker Wolle ist das dann ja auch in einigermassen absehbarer Zeit zu stricken… Besonders freue mich mich auf ein neues Donegaltweed von Lang:

Überhaupt sind ein paar spannende Qualitäten und neue Modelle dabei, die fast Lust machen, den Sommer zu überspringen und gleich in die neue Wintersaison zu starten. Warme Decken und gestrickte Wohn-Accesoires gibts auch kommenden Winter wieder überall zu sehen. Wollknäuel in der Grösse eine Fussballs, zu verstricken mit einer Nadelstärke von mindestens 50mm! Na – mit stricken hat das dann irgendwie nicht mehr wirklich viel zu tun, oder?

Daneben auch sehr eigenwillige und – sagen wir mal – gewöhnungsbedürftige Modelle:


Bei Schulana gibts nä. Winter wieder die ganz dicken Garne für Strickmützen.  Das ist ja noch ok, aber mit Marderfell-Bommel?? Abartig!  fand ich jedenfalls noch vor einem Jahr…

Jaaaa… aber dazu kann ich mich jetzt – nach dem Marderangriff auf mein Auto letzten Freitag –  überwinden und werde die in allen möglichen Farben einkaufen! Und bei jedem Marderfellbommelverkauf werde ich ziemlich schadenfreudig dran denken, dass wieder ein Marder weniger sich in fremden Autos rumtollt und Zündkabel zerkaut.

Hier ein Schal aus Kidseta mit Glitterfaden, und neu mit Pailletten – ein feiner Hauch von Luxus muss einfach her  (zusätzlich zum Marderbommel natürlich):

Die Fahrt mit dem Zug nach Köln war einfach unterhaltsam – wir haben im ICE gemütlich gefrühstückt, gelacht, geklönt – und so gut wie gar nicht gestrickt – die Zeit verging einfach viel zu schnell. Die Fahrt im Taxi vom Bahnhof zur Messe dagegen war dann schon grenzwertig für mein inneres (und äusseres) Gleichgewicht!

Ich bin ja eine wirklich anstrengende Beifahrerin – schnelles, agressives Fahren kann ich überhaupt nicht ab,  und bei Taxis ist es immer ganz besonders schlimm: da häng ich mich buchstäblich am Seitengriff auf, die Augen fest zugekniffen, der Atem wird angehalten, während meine Absätze bald Löcher in die Fussmatte bohren….

Nach 3 Minuten Fahrt bat ich dann von hinten den Taxifahrer, ob er vielleicht das Tempo etwas drosseln könnte (schliesslich war Samstag Vormittag in der Kölner Innenstadt – und mir bekommt nun mal so ein agressives Fahrverhalten nicht). Während der Taxifahrer wohl noch nach einer passenden Antwort suchte, meinte Birgit neben mir mit todernster Miene seelenruhig „ja – sonst ko… die Ihnen ins Auto! Sicher – sowas macht die nämlich immer. Und DAS ist dann vielleicht eklig!“

Während ich erst mal nur sprachlos war, und dann an einem Lachanfall fast erstickte, hat der Taxifahrer auch subito sein Tempo gedrosselt und uns sicher zur Messe gebracht. Was so eine sachliche, mit ernster Miene vorgetragene Mitteilung doch bewirken kann!

Wir hatten unglaublich viel Spass, es war ein wunderschöner und interessanter  Tag. Danke Birgit für deine Begleitung – das war wirklich toll.

Jetzt lassen wir die warme Jahreszeit auf uns zu kommen, während die Spinnereien unsere neuen Winterqualitäten herstellen. Ab Ende Juli sind diese dann in WollKultur erhältlich.

Ich freue mich in der Tat schon jetzt auf die vielen schönen neuen Wintergarne, auf tolle Modelle, auf eine weitere interessante Saison in der Welt des Strickens – auch wenn die Wintersaison erst Ende Juli beginnt 🙂

Liebe Grüsse

Sophie

Danke Birgit für die Photos zu diesem Blog 🙂

Abgelegt unter Allgemein | 2 Kommentare